Wunderworte - Dörthe Huth

Auftritt im Rahmen der Frauenkulturtage: Harfe, Gesang und lyrische Streifzüge

Liebe Leserin, lieber Leser,

unter dem Motto “Abenteuer Heimat” finden von 04. bis zum 19. März die Dorstener Frauenkulturtage mit einem reichhaltigen Programm statt. Ich freue mich, dabei zu sein und mit dem Programm “Wunderworte und Zauberklänge” am 13.03.2016 um 17 Uhr im Alten Rathaus gemeinsam mit Harfe und Gesang auf lyrische Streifzüge zu gehen. Der Eintritt kostet 6 Euro im Vorverkauf und 8 Euro an der Abendkasse. Die Karten sind sowohl über die Stadtinfo als auch über das Bürgerbüro und die Gleichstellungsstelle der Stadt Dorsten zu beziehen.

Wunderworte und Zauberklänge

“Mit Wunderworte und Zauberklänge erwartet die Zuschauer ein Programm  der Sopranistin Claudia Jahn, der Harfenistin Sonja Jahn und der Autorin Dörthe Huth, das besonders Frauen in den Mittelpunkt rückt und dem Publikum voller Leidenschaft vielfältige emotionale Berührungspunkte bietet”, so die Programmausschreibung.

Mit diesem Auftritt debutiert die 1991 in Dorsten geborenen Diplom-Konzertsängerin Claudia Jahn in ihrer Heimatstadt. An Erfahrung mangelt es dem jungen Talent jedoch nicht, denn die Absolventin der Hochschule für Musik- und Theater in München hat bereits zahlreiche Konzerte gegeben und an verschiedenen Bühnenproduktionen mitgewirkt. Ihr klarer und frischer Sopran bezaubert das Publikum bei jedem ihrer Auftritte. An diesem Abend wird sie unter anderem die Arie der Olympia aus der Oper „Hoffmanns Erzählungen“, den Song „I feel pretty” sowie “Ich bin die Christel von der Post“ zum Besten geben.

Die Dorstener Harfenistin Sonja Jahn bietet dazu die zauberhafte Begleitung auf der Harfe. Die mehrfache Preisträgerin verschiedener Musik-Wettbewerbe lässt virtuose Solostücke erklingen. So zum Beispiel das Stück „Broceliande“ der US-amerikanischen Jazz-Harfenistin Debora Henson-Conant, sowie ein Stück der Französin Henriette Renié aus der Romantik „Am Bachufer“ und die zeitgenössische Erinnerung an irische Volkslieder „Broceliande“ von Annie Challan.

Zwischen den musikalischen Einheiten werde ich auf lyrische Streifzüge gehen und die Zauberklänge der beiden Musikerinnen mit den Wunderworten der Poesie verbinden. Dazu lese ich beispielsweise Gedichte mutiger Frauen, wie Bettine von Arnim und Charlotte von Ahlefeld oder auch feinfühlige Zeilen von Rainer Maria Rilke und Johann Wolfgang von Goethe – und gebe natürlich auch einen Einblick in mein eigenes literarisches Schaffen.

Das Programm der Dorstener Frauenkulturtage

Die 31. Dorstener Frauenkulturtage entstanden aus der Idee heraus, sich mit dem Thema “Heimat” auseinander zu setzen, verbunden mit der Einladung, neue Seiten an unserer Stadt zu entdecken. Mit einer Mischung aus Kleinkunst, Vorträgen, Lesungen, Konzerten und Mitmachangeboten wird das Thema Heimat umkreist. Mit dabei sind zahlreiche Autorinnen, Musikerinnen, Einrichtungen und Vereine aus Dorsten. Beispielsweise findet am Nachmittag des 06.03. eine Fotoausstellung im Kunstpunkt Wulfen statt, die von der Band Serenade begleitet wird, und am Abend das unplugged Konzert mit dem Gesangsduo CreaDreamTeam im Alten Rathaus. Regina Schwan von der Buchhandlung schwarz auf weiß erzählt am 09.03. im Cornelia Funke Baumhaus über die Biographien von Abenteuerinnen und die Theatergruppe der Villa Keller der Lebenshilfe setzt am 18.03. in der VHS die sagenhaften Geschichten aus Dorsten von Edelgard Moers unter dem Titel  “Die wilde Jutta und Co” in Szene. Einen Tag später lädt Vera Koniezcka von der Gleichstellungsstelle zu einem historischen Frauenstadtrundgang “Auf den Spuren Dorstener Frauen” und am 15.03. werden in der Famililenbildungsstätte Dorsten-Holsterhausen Gerichte aus verschiedenen Kulturen gemeinsam vorbereitet und in Geschichten vorgestellt.

Ich hoffe, nun haben auch Sie Lust auf die Frauenkulturtage bekommen.

Ihre Dörthe Huth

Weiterlesen

30 Minuten Achtsamkeit

Vom Zauber der dunklen Zeit – Loslassen bei Klavier und Gesang

Die Kraft des Schreibens entdecken

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *