Corporate Blogs. Praxistipps für Strategie, Inhalt und Ziele

Liebe Leserin, lieber Leser,

einer Studie zufolge gab es bereits im Jahr 2011 über 175 Millionen Blogs weltweit. Ein Blog versorgt die Leser nicht nur mit Informationen, sondern ist auch eine zeitgemäße Form der Kommunikation. Ein Blog gibt einer Marke, einer Firma oder einer Dienstleistung ein Gesicht und erlaubt den Lesern einen Blick hinter die Kulissen. Das Buch “Corporate Blogs” zeigt Schritt für Schritt, wie ein Firmenblog aufgebaut wird.

Meike Leopold: Corporate Blogs. Praxistipps für Strategie, Inhalt und Ziele. O´Reilly. ISBN 978-3-95561-484-3. 29,90 Euro.

Anleitung zum Aufbau eines Firmen-Blogs

Der Aufbau eines Firmen-Blogs ist nicht nur eine technische Herausforderung sondern auch eine strategische und konzeptionelle Aufgabe. Ein Unternehmens-Blog kann aus unterschiedlichen Gründen betrieben werden, beispielsweise zur Wissensvermittlung, zur Kundenbindung, zum Vertrieb, zur Verbesserung der Onlinereputation oder zum Agenda-Setting. Im besten Fall vereint er verschiedene Ziele einer Firma. Meike Leopold rät, sich vor dem Blogstart erst einmal detailliert bei der Zielgruppe zu informieren, inwieweit ein Bedarf an einem Blog und seinen Inhalten bei den potentiellen Lesern überhaupt besteht.

Der Praxisleitfaden zum Aufbau eines Unternehmens-Blogs

Während es in den USA schon längst Usus ist, dass Blogs quer durch sämtliche Berufsgruppen betrieben werden, starten viele deutsche Firmen gerade erst durch. Nicht alle Unternehmen sind davon überzeugt, einen Blog zu benötigen. Wollen Mitarbeiter dennoch einen Blog aufbauen, brauchen Sie die Unterstützung des Managements. Das Buch gibt Tipps und Hinweise, wie die Chefetage überzeugt werden kann, einen Blog einzurichten. Dabei seien der Autorin zufolge keine Profitexte gefragt, sondern Inhalte, die zum Mitreden einladen und den Blog beleben. Blogger aus verschiedenen Unternehmen kommen zu Wort berichten von ihren Erfahrungen.

Die Inhalte von “Corporate Blogs” im Überblick

Die insgesamt neun Kapitel des Buches spannen von Kapitel eins bis drei einen Bogen von “Grundsätzliches” über “Schritt für Schritt zum Corporate-Blog”-Anleitung bis hin zu Aufgaben der “Blog-Redaktion”. Neben dem Aufbau eines Blogs geht es dabei auch um die Inhalte, wer die Posts schreiben sollte und die rechtlichen Aspekte eines Blogs. Das vierte Kapitel “Was Blogposts erfolgreich macht”, widmet sich den Inhalten der Posts und dem richtigen Ton . “PR für Ihr Blog” gibt eine Anleitung, wie eine Verbreitung der Posts gelingt, während sich “Fluch und Segen: Der Blog-Kommentar” damit beschäftigt, Reaktionen auf die Posts bei den Lesern zu erzeugen. Das siebte Kapitel geht auf “Technik und Design ein”, das achte beschreibt den Spagat des Bloggers, denn er möchte “Für Leser schreiben, für Suchmaschinen optimieren”. Im letzten Kapitel “Zuhören und Messen” motiviert die Autorin dazu, genau zu schauen, was den Markt bewegt und verschiedene Tools zur Erfolgsmessung zu nutzen.

Fazit zu “Corporate Blogs” von Meike Leopold

Die gelernte Journalistin und PR-Frau Meike Leopold ist Expertin für den Aufbau und die Pflege von Corporate Blogs und führt ihren eigenen Blog unter dem Namen starttalking.de. Ihr Wissen hat sie in ihrem Buch “Corporate Blogs” leicht verständlich zusammengefasst und gibt damit interessierten Laien einen grundlegenden und dennoch intensiven Überblick über den Aufbau und die Pflege eines Blogs. Der Leser erhält alle Informationen, die zum Aufbau eines Unternehmens-Blogs notwendig sind: von der Planung des Blogs über den Aufbau der Redaktion sowie das Verfassen gern gelesener Posts, bis hin zu PR-Strategien, Suchmaschinenoptimierung und Erfolgsmessung.

Wenn Sie Freiberufler sind oder sogar aus den Bereichen Beratung und Therapie und Ihr Netzwerk erweitern wollen, freue ich mich auf Ihren Anruf zur Terminvereinbarung für ein Coaching unter: 02362 7877990 oder per eMail.

Ihre Dörthe Huth

PS: Wenn Ihnen dieser Beitrag gefällt, erzählen Sie es doch bitte Ihren auch Ihren Freunden auf Facebook, Twitter und Co :) Und falls Sie noch nicht für den kostenfreien Kurs zum Selbstlernen angemeldet sind, tragen Sie sich gleich hier ein: Ihr Geschenk

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.