Der internationale Tag des Glücks 2013

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

die Vereinten Nationen haben den 20. März 2013 zum internationalen Tag des Glücks ausgerufen. Die weltweite Aktion lädt jeden einzelnen von uns unter dem folgenden Motto zum Mitmachen ein: Bekenne dich dazu, Glück in die Welt zu bringen.

Wer glücklich ist, trägt das Glück auch nach außen zu anderen Menschen, lässt sie teilhaben und steckt sie mit Lebensfreude an. Glück ist nicht nur ein zufälliger Zustand sondern die Fähigkeit, Glück zu empfinden lässt sich üben und mehren. Einen großen Anteil an all dem, was wir heute über das Glück wissen, hat die Positive Psychologie. Sie wendet sich dem zu, was uns glücklich macht, Wohlbefinden und Lebensfreude bringt.
Über lange Zeit hat sich die Psychologie vorrangig mit seelischem Leiden beschäftigt. Jahrzehntelang kreiste die psychologische Forschung um Ängste, Depressionen oder andere seelische Erkrankungen. Die Positive Psychologie hat einfach die Blickrichtung gewechselt: weg vom defizitorientierten Denken hin zum positiven Erleben. Seit den 90er Jahren widmet sich die Positive Psychologie der Erforschung dessen, was das Leben glücklicher macht: Lebensfreude und Wohlbefinden. Und dafür können wir aktiv sorgen.

Glück zu empfinden, müssen wir nicht erst lernen, es steht unserem menschlichen Erlebensspektrum grundsätzlich zur Verfügung. Natürlich bringen wir mit unserem Erbgut eine gewisse Anlage mit, die Welt zu betrachten, aber einen hohen Anteil können wir selbst für unser Glücksempfinden sorgen. Schließlich haben wir einen Willen und die Fähigkeit, neue Erfahrungen in unser Erleben zu integrieren. All das, was wir wahrnehmen, denken und fühlen, verändert uns. Je intensiver und je öfter wir uns mit etwas befassen, umso mehr neue Verbindungen finden sich in unserem Gehirn. Je mehr wir den Blick auf die positiven Dinge des Lebens richten, umso stärker wird die Verankerung neuer Glücks-Erfahrungen.

Damit wünsche ich Ihnen eine glückliche neue Woche,

Ihre Dörthe Huth

PS: Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, erzählen Sie es doch bitte Ihren auch Ihren Freunden auf Facebook, Twitter und Co oder hinterlassen mir unten einen Kommentar 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.