Lebensfreude-Impuls: Das innere Lächeln

Gefühle von Lebensfreude, Glück und Erfolg entstehen im Innern der Seele. Sie finden ihren Weg nach außen über die Gedanken und das Verhalten. Belastungen können viel leichter weggesteckt werden, wenn wir den guten Gefühlen mehr Raum geben. Mit dem besonderen Blick auf das Gute und Schöne im Leben, zieht mehr Leichtigkeit in den Alltag ein und wir schauen mit offenem Herzen auf eine Welt voller Wunder.

Nutzen Sie den Emotionsswitch für gute Gefühle

Daher möchte ich Sie heute einladen, an einer Übung teilzunehmen, die dazu dient, sich ganz aktiv in einen guten Gefühlszustand zu versetzen. Die Übung heißt “Das innere Lächeln” und ist gerade für solche Situationen interessant, in denen wir uns durch ein Misserfolg, einen Konflikt oder eine andere Schwierigkeit so ein bisschen aus der Bahn des Lebens geschleudert fühlen. Mit dieser Übung zaubern Sie sich selbst wieder ein Lächeln ins Gesicht, stabilisieren sich innerlich und richten sich wieder auf positives Erleben aus. Diese Übung stammt ursprünglich aus meinem Buch “Lass los und werde glücklich“ (Seite 134). Sie finden die Anleitung aus dem Buch aber auch gleich unten. Sie können also direkt in die Übung einsteigen oder sich durch das Video etwas auf die Übung einstimmen. Ich berichte darin von einem persönlichen Erlebnis, das nun über 10 Jahre zurück liegt und mir und meiner Familie noch immer ein Lächeln ins Herz zaubert. Ich bin gespannt, welche Ihrer Erinnerungen Ihnen das Herz erwärmt? Sie dürfen mir unten gerne Ihr Erlebnis hinterlassen, ich freue mich darauf.

 

Nutzen Sie die Anleitung, um sich auf die wohltuenden Seiten des Lebens zu fokussieren. Holen Sie einen Moment lang eine schöne Erinnerung ins Hier und Jetzt und nutzen diese, um auch in den nächsten Tagen die volle Lebensfreude zu spüren, sobald Sie daran denken. Zur Übung: Das innere Lächeln – nur als Text oder als Video.
Wie verändern sich Ihre Gefühle bei dieser Übung? Wie verändert sich Ihr Körperempfinden, wie Ihre innere Haltung?

Die Übung “Das innere Lächeln”

Versenken Sie sich für Ihr inneres Lächeln einen Augenblick in sich selbst und denken zurück an eine Situation in ihrem Leben, in der Sie sich einmal so richtig glücklich oder zufrieden gefühlt haben. In der Sie ganz in Ihrem inneren Gleichgewicht waren, zumindest einen Moment lang. Lassen Sie diesen schönen Moment in sich wachsen und vor ihrem inneren Auge so klar werden, wie es Ihnen gerade möglich ist.
Nehmen Sie mit all Ihren Sinnen den Kontakt zu diesen glücklichen Moment auf.
Erinnern Sie sich genau an den Ort: welche Menschen waren dabei? Gab es jemanden, mit dem Sie ihr Glück teilen konnten?
Wenn es Ihnen möglich ist, erspüren Sie das Körpergefühl noch einmal, das die in diesen Glückszustand hatten.
Vielleicht mögen sie die Körperhaltung von damals noch einmal einnehmen und sich einen Augenblick in sich wirken lassen spüren Sie die Lebenslust Lebensfreude und den Lebensmut geht diese Glückssituation damals mit sich brachte.
Spüren Sie diesen angenehmen Gefühlen so lange nach, bis Sie merken, dass Ihr Herz bis oben hin angefüllt ist mit lebensbejahender der Energie. Vielleicht zeigt sich dabei sogar wirklich ein Lächeln auf ihrem Gesicht.

Tendenziell wächst in unserem Denken, Fühlen und Handeln, worauf wir uns wirklich konzentrieren. Wer die positiven angenehmen Seiten des Lebens freudig erwartet, wird auch viele von ihnen zu Gesicht bekommen. Leiten Sie diese Übung doch einfach ein bisschen aus, indem sie sich vor dem Einschlafen die schönen Momente des Tages noch einmal bildlich vor Augen führen oder indem Sie sich bereits lebhaft die schönen Momente des kommenden Tages vorstellen. Sie werden sehen, es wirkt.

Weitere Möglichkeiten, sich ein Lächeln in die Seele zu zaubern

Nehmen Sie sich etwas Zeit und Ruhe, um sich achtsam in Erinnerung zu rufen, was in der letzten Zeit besonders gut gelaufen ist. Konzentrieren Sie sich ausschließlich auf positves Erleben, auf all das, was Ihnen gut getan hat, selbst wenn es ein noch so kleines Ereignis gewesen ist. Fragen Sie sich:

  • Was habe ich im letzten Jahr / in den letzten Jahren gut geschafft?
  • Welche großen und auch kleinen Erfolge hatte ich?
  • Was hat mir in der letzten Zeit besonders gut getan?
  • Welche Menschen waren besonders für mich da?
  • Wodurch habe ich anderen gute getan?

Konzentrieren Sie sich in dieser Übung ausschließlich auf das Gute und lassen Sie es in sich wirken: durch die schönen inneren Bilder, die damit aufkommen und die positiven Gefühle, die damit verbunden sind.

So wirken die guten Erfahrungen in Ihnen nach und Sie sammeln gleichzeitig Kraft und Energie für Ihre Vorhaben im nächsten Jahr.

Ich hoffe, dieser Beitrag hat Sie dazu angeregt, sich aktiv auf Lebensfreude und Erfolge zu programieren. Berichten Sie mir doch von Ihren Erfahrungen: Wie ist die Übung bei Ihnen angekommen? Wie hat sie gewirkt? Macht sie sich schon im Kontakt zu anderen Menschen bemerkbar? Ich freue mich, wenn Sie mir eine persönliche Nachricht hinterlassen oder auch direkt unter dem Eintragsformular für den Newsletter. Ich bin stets bemüht, Anregungen, Wünsche und Erfahrungen einfließen zu lassen.

Ich wünsche Ihnen viel Freude daran, Gutes für sich zu entdecken!

Ihre Dörthe Huth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.