Mit Freude läuft’s. Das Buch zur wingwave-Forschung

Liebe Leserin, lieber Leser,
wingwave®-Coaching ist ein strukturiertes Kurzzeitverfahren, das den Klienten innerhalb weniger Sitzungen zum Abbau von Blockaden anleitet und positive Emotionen fördert. Aber sind die Erfolge der wingwave-Methode auch wissenschaftlich nachweisbar? Welche Studien gibt es bereits und mit welchen Ergebnissen? Antworten gibt das Buch von Cora Besser-Siegmund und Marco Rathschlag aus dem Junfermann Verlag: „Mit Freude läuft´s besser“.

Cora Besser-Siegmund und Marco Rathschlag: Mit Freude läuft´s besser. Durch wingwave positive Emotionen fördern und Leistung steigern. Junfermann 2013. 16,90 €. ISBN: 978-3-87387-956-0.

Mit Freude läuft’s besser

An vielen Stellen unseres Lebens müssen wir punktgenaue Leistungen erbringen, eine erfolgreiche Präsentation abliefern, eine Prüfungen bestehen oder bei einer Besprechung die richtigen Argumente zum entscheidenden Zeitpunkt vorbringen. Doch im entscheidenden Moment stehen uns nicht immer alle Ressourcen zur Verfügung. Konzentration, Energie oder eine bestimmte Fähigkeit kann gerade in diesem Moment nicht abgerufen werden, in der wir sie zum Erreichen eines Ziels benötigen. Emotionale Blockaden wie Hilflosigkeit, Angst oder Wut stehen dem Erfolg im Weg. Wingwave wurde entwickelt, um Körper und Emotionen wieder ins Gleichgewicht zu bringen und Aufgaben mit positiven Emotionen anzugehen. „Mit Freude läuft´s besser“, so der Titel des Buches, der gleichzeitig eine wichtige Komponente dieses Coachingverfahrens aufnimmt. Positive Emotionen verhelfen zu besseren Leistungen, sowohl beim Arbeiten, als auch beim Lernen oder im Sport.

Forschungsergebnisse zu wingwave

Das Buch gliedert sich in drei große Teile. Im ersten Teil beschreibt Cora Besser-Siegmund das Verfahren grundlegend. Der Leser erfährt, dass wingwave durch spezielle Techniken eine optimale Zusammenarbeit aller Hirnareale herzustellen versucht. Techniken wie der Myostatiktest, die Erzeugung wacher REM-Phasen, das Butterfly-Klopfen sowie die Wirkung der speziellen wingwave-Musik werden grundlegend beschrieben. Angenehme und unangenehme Emotionsqualitäten werden vorgestellt, denn nicht jedem ist bewusst, wie umfangreich unser emotionales Repertoire eigentlich ist.
Im zweiten Teil widmet sich Marco Rathschlag der Wirkung von Emotionen und körperlicher Leistungsfähigkeit. Beim wingwave spielt der Myostatiktest eine wesentliche Rolle, bei dem in der Regel Zeigefinger und Daumen einen Ring bilden. Durch die Kraft dieses Rings kann der Coach die Stressreaktion des Klienten auf bestimmte Emotionen überprüfen. In der Praxis halten viele Coaches diesen Test für aussagekräftig, dass der Myostatiktest tatsächlich ein zuverlässiges Instrument zur Unterscheidbarkeit von Stressreaktion oder nicht-Stressreaktion ist, konnte Marco Rathschlag im Rahmen einer wissenschaftlichen an der Deutschen Sporthochschule Köln belegen. Extra für diese Studie wurde an der Abteilung für Biomechanik und Orthopädie eine Vorrichtung konstruiert, die den Myostatiktest simuliert. Das Buch zeigt Abbildungen von den Geräten, beschreibt den Versuchsaufbau und gibt einen Einblick in den Ablauf und die Testergebnisse. Auch andere Studien werden vorgestellt: Ergebnisse beim Einsatz vom wingwave gegen Prüfungsangst, Spinnenphobie oder nach Sportverletzungen. Im dritten und letzten Teil beschäftigt sich Cora Besser-Siegmund mit der Aktivierung positiver Emotionen, gibt Einblicke in NLP als Grundlagenverfahren von wingwave sowie in ihre Erfolgsgalerie.

Freude als Antrieb

Beide Autoren sind Diplom Psychologen und mit wingwave in Theorie und Praxis vertraut. Cora Besser-Siegmund ist Psychotherapeutin, Business-Coach und NLP-Lehrtrainerin. Seit über 20 Jahren arbeitet sie am Besser-Siegmund-Institut in Hamburg und hat gemeinsam mit ihrem Mann Harry Siegmund wingwave® begründet. Marco Rathschlag ist auch Sportwissenschaftler und arbeitet als Dozent an der Sporthochschule in Köln. Er ist im wingwave-Coaching ausgebildet und hat im Rahmen seiner Promotion eine wissenschaftliche Studie zu wingwave durchgeführt. Beide Autoren sehen die Freude als Antrieb, denn bei den Untersuchungen zeigte sich auch, dass die Emotionssorte “Freude” die meiste Kraft ermöglichen kann. Die vielen Beispiele des Buches zeigen sehr konkret, wie die Emotion Freude beim wingwave-Coaching gezielt vermittelt werden kann, damit Klienten von der Energie dieser positiven Emotion profitieren können. Insgesamt ein lohnenswertes Buch für alle, die auch an der wissenschaftlichen Seite interessiert sind.

Wenn Sie aus der Nähe von Dorsten kommen und sich Unterstützung durch ein wingwave-Coaching wünschen, freue ich mich auf Ihren Anruf zur Terminvereinbarung. Rufen Sie einfach an oder senden Sie mir eine eMail: 02362/7877990.

Ihre Dörthe Huth

PS: Wenn Ihnen dieser Beitrag gefällt, erzählen Sie es doch bitte Ihren auch Ihren Freunden auf Facebook, Twitter und Co :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.