Tobi Katze - Morgen ist leider auch noch ein Tag

Morgen ist leider auch noch ein Tag – Das humorvolle Buch über Depressionen

Liebe Leserin, lieber Leser,

jeder Mensch erlebt in seinem Leben auch Phasen von Niedergeschlagenheit, Traurigkeit oder Motivationslosigkeit. Meist ist dies jedoch nur eine zeitweilige Reaktion auf eine Belastungssituation. Anders bei Depressionen, da bleibt das negative Erleben, die gedrückte Stimmung, Lustlosigkeit oder sogar Hoffnungslosigkeit über einen längeren Zeitraum bestehen und der Betroffene kann das nicht einfach “abstellen”. Depressionen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen. In Deutschland ist schätzungsweise jeder 5. mindestens einmal im Leben an einer Depression. Doch obwohl so viele Menschen davon betroffen sind, erfahren die Betroffenen von ihrer Umwelt meist wenig Verständnis. Genau da setzt Tobi Katze mit seinem Buch “Morgen ist leider auch noch ein Tag an” auf humorvolle Art und Weise an.

Tobi Katze: Morgen ist leider auch noch ein Tag. Irgendwie hatte ich von meiner Depression mehr erwartet.  rororo 2015. ISBN: 978-3499629273. Taschenbuch 9,99 Euro.

Hürden, die depressiv Erkrankte in ihrem Alltag erfahren

Der Autor lässt den Leser an seinem Alltag teilhaben und stellt ihn damit vor die gleichen Hürden, die viele Depressive in ihrem Leben häufig selbst erfahren. Er beschreibt sehr anschaulich, wie das so ist, im Bett zu liegen und sich selbst nicht zum Aufstehen überwinden zu können, weil die Gedanken sich selbständig machen und das Kommando übernehmen. Wie anders der Körper während der Depression reagiert und wie die Wahrnehmung sich verändert. Auch wenn es viele verschiedene Formen von Depressionen gibt, werden sich die meisten Betroffenen in den Erzählungen doch irgendwie wiederfinden können. Angehörige, Freunde und Bekannte bekommen einen Einblick, wie ein Betroffener ticken könnte und werden dessen Verhalten besser nachempfinden können.

Über Tobi Katze

Tobi Katze ist Kabarettist und erhielt 2014 für sein erstes Bühnenprogramm den Bielefelder Kabarettpreis. Er ist Jahrgang 1981, lebt in Dortmund und hat sein Studium der Literatur- und Kulturwissenschaften im Jahr 2009 abgeschlossen. Seit mehr als zehn Jahren tritt er bei Poetry Slams auf und gewann 2007 den LesArt-Preis der jungen Literatur. Heute schreibt er über das Leben, leitet Workshops und bloggt auf stern.de.

Besonderheiten humorvoll betrachtet

“Morgen ist leider auch noch ein Tag” macht den Leser über verschiedene Szenen, die mitten aus dem Leben gegriffen sind, mit ganz typischen Problemen Depressiver vertraut. Zum Beispiel gibt es da immer das Bedürfnis nach Kontakt bei gleichzeitigem Wunsch nach Alleinsein. Die endlose Suche nach dem Grund, warum diese Depression entstanden ist, oder auch die Widerstände, die sich zeigen, wenn man sich in eine therapeutische Behandlung begibt. Der Stil des Poetry Slam findet sich in seinem Buch wieder und lässt den Leser, der mit diesem Genre nicht vertraut ist, an verschiedenen Textstellen stolpern.  So spricht das Buch besonders eine jüngere Leserschaft an, für die ein trockenes Sachbuch über Depressionen nicht unbedingt eine Alternative wäre. Tobi Katzes humorvolle Auseinandersetzung mit diesem “schweren” Thema trifft den Zeitgeist.

Wenn Sie sich selbst und andere besser verstehen und dabei durch ein persönliches Coaching unterstützt werden wollen, rufen Sie einfach an oder senden Sie mir eine eMail: 02362/7877990.

Ihre Dörthe Huth

PS: Wenn Ihnen dieser Beitrag gefällt, erzählen Sie es doch bitte Ihren auch Ihren Freunden auf Facebook, Twitter und Co :)

Zum Weiterlesen:

Übergangstherapie

Depressionen – Innerlich gleichgültig und leer

Arbeit und Beruf in Balance

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.