Schreibworkshop und Lesung in Soltau

Liebe Leserin, lieber Leser,

unter dem Motto “Jeder Augenblick ist kostbar” habe ich hier in Soltau am 17.02.2017 im Fliegenden Klassenzimmer einen Schreibworkshop durchgeführt. Dabei erfuhren die Teilnehmer nicht nur etwas darüber, wie man sich zum Schreiben motivieren kann, sondern auch, wie man die Worte in eine Form bringt. Wer schreibt, hält inne und taucht für einen Moment ganz ein in seine eigene Welt ein. Dabei kann man sich Belastendes von der Seele schreiben, schöne Erlebnisse festhalten, einen poetischen Ausdruck finden oder einfach nur die eigene Kreativität trainieren. Rund zehn Teilnehmer kamen, um in eben diesen Schreib-Flow zu gelangen und es hat richtig Spaß gemacht.

Vom Spielemuseum aus: Blick über Soltau

Rückblick auf den Schreibworkshop im Fliegenden Klassenzimmer

Bei einem ersten Warmup ließen die Teilnehmer ihren Assoziationen zu einem Begriff ihrer Wahl freien Lauf und bildeten so lange Wortgruppen, bis jeder für sich ein Wort mit einer besonderen Bedeutung gefunden hatte. Im Verlauf habe ich eine Achtsamkeitsübung eingesetzt, damit jeder Teilnehmer für sich selbst sein spezielles Thema finden und sich im Schreibprozess darauf einlassen konnte. In diesem achtsam entspannten Zustand flossen die Worte fast wie von selbst. Von „Frühling“ über „Freiheit“ bis „Wolf“ waren so einige spannende Begriffe dabei, zu denen die Teilnehmer im Anschluss eine weitere Schreibaufgabe erhielten.
Etwas mehr Struktur brachte dann die Herangehensweise über eine uralte Form der Lyrik, dem japanischen „Haiku“. Dabei entstanden sehr unterschiedliche Gedichte, teils sachlich schlicht, teils poetisch filigran und teilweise mit reichlich Sprachwitz und Ironie durchsetzt. Bei der Suche nach poetischen Ausdrucksmöglichkeiten liefen die Teilnehmer zur Höchstform auf und erdachten bildgewaltige Vergleiche, die sie gleich in die nächste Textübung einfließen ließen. Auch das Schreiben unter Zeitdruck setzte viele kreative Einfälle frei, wobei die Teilnehmer sich immer wieder gegenseitig inspirierten.

Werke der Teilnehmer des Schreibworkshops

Nicht zu kurz kamen auch wissenschaftliche Erkenntnisse über die Wirkung des Schreibens, wie und wann man am besten Schreiben sollte, sowie Veröffentlichungsmöglichkeiten. Doch insgesamt ging es weniger darum, druckreife Texte zu erstellen, sondern mehr darum, mit den eigenen Ausdrucksmöglichkeiten zu spielen und Anregungen zu erhalten, das Schreiben zu Hause weiterzuführen. Zum Schluss schrieben einige Teilnehmer ihre Gedichte und Aphorismen auf spezielle Blätter, die demnächst ihren Platz am lyrischen Deckenleuchter im Fliegenden Klassenzimmer erhalten werden.

Blick auf das Pietzmoor

Lesung am 22.02.2017 in der Bibliothek Waldmühle um 20 Uhr

Unter dem Titel meiner aktuellen Neuerscheinung „Liebe jeden Moment“ lese ich am 22.02.2017 um 20 Uhr in der Bibliothek Waldmühle und stelle meinen gerade erschienenen Aufsteller “Liebe jeden Moment” vor. Darin sind neben Sachtexten auch Aphorismen und kleine Weisheitsgeschichten enthalten sowie Makroaufnahmen von Blumen und Blüten.  Neben einigen Textstellen aus “30 Minuten Achtsamkeit” und den Imaginationen aus meinem Buch mit CD “Lebensfreude” stelle ich auch einige meiner Gedichte und Essays vor, die in verschiedenen Literaturzeitschriften und Anthologien veröffentlicht wurden sowie einige Texte, die ganz neu hier in Soltau entstanden sind. Zwischendurch lade ich zum virtuellem Sommerspaziergang mit sommerlichen Videos, die mit dem Beamer an die Wand projiziert werden.   Der Eintritt zur Lesung wird von den Freunden der Soltauer Künstlerwohnung organisiert. Der Eintritt ist frei, eine Spende zur Unterstützung der Künstlerwohnung aber durchaus erwünscht.

Gemeinsam mit den Freunden der Soltauer Künstlerwohnung freue ich mich auf Ihren Besuch,

Ihre Dörthe Huth

Tragen Sie sich in den Verteiler ein - mit wertvollen Informationen und Übungen

* zwingend
Interesse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.