Schlagwort-Archive: Feinfühlige

Sind Sie vielleicht hochsensibel? HSP-Treffen am 16.05.2017 in Dorsten

Liebe Leserin, lieber Leser,

im letzten Monat fand wieder einmal ein sehr interessantes Treffen zum Thema Hochsensibilität statt, bei dem wir beschlossen haben, uns schon im Mai erneut zu treffen. Sind Sie vielleicht hochsensibel? Dann nehmen Sie doch an unserem Treffen am 16.05.2017 in Dorsten teil. Die Gebühr für den Kurs beträgt 6 Euro. Anmeldungen nimmt die FBS unter der Telefonnummer 02369 2056180 entgegen.

HSP-Treffen - Dörthe Huth
HSP-Treffen – Dörthe Huth

Erfahrungsaustausch – Stärken erkennen und nutzen

Im Vordergrund steht der Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden. Schätzungen zufolge sind etwa 20% der Bevölkerung hochsensibel. Für sie ist die Welt um sie herum zu grell und zu laut. Sie leiden unter Stress und haben nicht selten Mühe, sich ausreichend abzugrenzen und auf ihre eigenen Projekte zu konzentrieren. Viele Betroffene wissen jedoch nichts über ihre “Hochsensibilität” und können daher ihre Besonderheiten auch nicht einordnen. Gemeinsam erörtern wie die Besonderheiten der “Highly sensitive Person” (HSP). HSPler können stressanfälliger, verletzlicher, schmerzempfindlicher, lärm- oder geruchsempfindlicher sein als andere. Wir überlegen, wie (vermeintliche) Schwächen in Stärken verwandelt werden können, nehmen Beispiele aus dem wirklichen Leben unter die Lupe und tauschen Literaturempfehlungen zum Thema aus. Jeder, der am Thema Hochsensibilität interessiert ist, ist herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich über die FBS-Dorsten an.

Das HSP-Treffen auf einen Blick

HSP-Treffen (“Highly sensitive Person”)
Kursnummer  23-002 an der FBS Dorsten
Termin: Dienstag, 16.05.2017 von 18:30  – 20:00 Uhr
Ort: St. Bonifatius, großer Pfarrsaal, Seminarraum 3
Gebühr  6,00 Euro
Kursleitung  Dörthe Huth
Anmeldung bei der FBS unter: 02369-2056180

Ihre Dörthe Huth

Weiterlesen

Coaching für Hochsensible

Fotoausstellung am UPH – Liebe jeden Moment

30 Minuten Achtsamkeit

Lebensfreude – Belastendes loslassen und der Seele neue Kraft geben

 

Psychohygiene für Feinfühlige am 03.11.2016 an der FBS Dorsten

Liebe Leserin, lieber Leser,

am 03.11.2016 halte ich an der Familienbildungsstätte in Dorsten-Holsterhausen ein Seminar speziell für Angehörige sozialer Berufe. Dabei geht es einerseits um Achtsamkeit, Empathie und Wertschätzung für andere – aber auch um die eigene Psychohygiene und Selbstfürsorge. Denn: Nur, wer für sich selbst gut sorgen kann, ist auch in der Lage, richtig gut für andere zu sorgen. Das Seminar kostet 16 Euro, die Teilnahme ist mit bestätigter  Voranmeldung über die FBS möglich: 02362-6771030.

Selbstfürsorge für Feinfühlige

Angehörige sozialer Berufe brauchen ein gewisses Gespür für andere Menschen, viel Einfühlungsvermögen und das Wissen um die Bedürfnisse anderer. Umso wichtiger ist es, die Verantwortung für sich selbst ernst zu nehmen, um trotz Alltagsstress, familiärer und beruflicher Dauerbelastung nicht über die eigenen Kräfte hinausgehen und den Akku immer wieder aufzuladen.
Besonders feinfühlige Menschen leiden häufig unter Energiemangel. Sie erleben ihre Umwelt besonders intensiv, fühlen, hören oder riechen mehr als andere. Dadurch sind sie gleichzeitig stressanfälliger als andere, meist auch leichter kränkbar und manchmal auch langsamer in ihren Arbeitsabläufen. Wahrscheinlich funktionieren die Wahrnehmungsfilter im Gehirn Hochsensibler anders. Daher sollten besonders feinfühlige und empathische Menschen auch besonders auf ihre Psychohygiene achten.

Psychohygiene für Hochsensible in sozialen Berufen

In diesem Seminar erfahren Sie theoretisches Wissen über das Phänomen der Hochsensibilität, werden sich der Fallstricke bewusst, die der Alltag für HSPler bereit hält und werden Übungen kennen lernen, mit denen Sie sich besser schützen und immer wieder Kraft aufnehmen können.

Dazu gehört ein bewusster Umgang mit:
– den eigenen Grenzen
– Energieräubern
– und Emotionen
Ich freue mich auf eine rege Teilnahme,

Dörthe Huth

Weitere Termine